CUBA Bikers | Motorrad Rally LAMA Club Ulysses Kuba

LAMA-ULYSSES

RALLY
11 Days

LAMA – ULYSSES – RALLY

March, 26th – April, 5th 2019

► TOUR FOR ULYSSES MEMBERS

Become one, join the club ►Ulysses Club member

THE TOUR - DESCRIPTION please follow the links to see some pictures and get impressions

TRAVEL PLAN

Day 1 / 26 Mar 2019 (Tuesday)
Welcome to Havana

Welcome at the airport and transfer to the hotel.

Your program today includes:

 

  • Transfer Havana Airport - Havana City

  • Dinner at the Paladar "Espacios Tapas Restaurant"
    > See here

 

Overnight stay in Standard Room - with breakfast

Villa Castellon 13  **** 4 Star Plus / 26 Mar 2019 - 27 Mar 2019

 

This Casa Particular is located on a side road in the elegant city district of Miramar/Playa. Guests will already get an idea of the ambiance from the outside of this Casa with its kittenish and lovely decorated front walls.

 

The colonial building with its many terraces and bright colors fits perfectly to the lovely, color-coordinated interior design and the quiet ambiance of the Casa Particular. The cozy courtyard with a bar, as well as the spacious roof top terrace invite to relax.

> See here

Wir begrüßen Dich zur Motorradreise mit 3-tägiger Motorrad Rally! Du kommst am Flughafen in Havanna an und wirst von uns abgeholt. Wir bringen Dich zu Deiner 4-Sterne Unterkunft. Das Abendessen findet im 'Espacios Tapas Restaurant' statt.

Day 2 / 27 Mar 2019 (Wednesday)
Havana - Viñales (210 km)

We take the tobacco route to Pinar del Río, the greenest of all Cuban provinces with the best tobacco-growing ground and imposing limestone towers (Mogotes). Panoramic tour through the Viñales Valley, where time seems to stand still.

 

Your program today includes:

 

  • Cocktail at Castillo de las Nubes
    Enjoy a Piña Colada (while visiting this romantic castle with stunning views of the valley)

    

  • Lunch at the restaurant “Palenque“, surrounded by beautiful nature.

 

  • Stop at the lookout point Los Jazmines
    Great opportunity to take pictures of the unique Viñales valley

 

  • Dinner at Alberto Vitamina`s private restaurant (Paladar) Bella Vista.
    In the Bella Vista the food becomes an authentic experience. Alberto and his wife or another family member lovingly prepare the meal for the guests. Here it can always come to extraordinarily personal situations and suddenly you sit with Alberto at the table for a schnapps or start playing Domino with the whole family. It’s delicious and the ambience including the service is individual and familiar. The restaurant is located a little bit outside of Viñales and garantees an original view into the Cuban cuisine. Have fun and enjoy!

 

 

Overnight in Standard Room with Breakfast

Casa Particular Viñales (Casa Particular)   (27 Mar 2019 - 28 Mar 2019)

Heute fahren wir die Tabak Route entlang nach Pinar del Rio, die grünste der Kubanischen Provinzen. Wir sehen auf der Motorradtour beeindruckende Kalkstein Formationen und berauschen uns am Panorama des Viñales Tals, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Day 3 / 28 Mar 2019 (Thursday)

Viñales - Las Terrazas - Havana (215 km)

3  / 28 Mar 2019 (Thursday)iñales - Las Terrazas - Havana (215 km

In the morning, drive to the UNESCO biosphere reserve Las Terrazas in the Sierra Rosario. This area is one of Cuba’s oldest and most important national parks. Return to the Autopista A4 to Havana. Arrival in the capital in the late afternoon.

 

Your program today includes:

 

    

  • Visit of Fábrica de Tabaco Vizcaíno
    Cuban cigars are always rolled by hand. During your tour through the factory, you will observe the process and witness the skilled hands of the “Torcedores" (cigar rollers) while they produce the best cigars in the world.
    Tobacco factories are closed for regular visitors on holidays, on the weekends, during company holidays and during the tobacco festival. Sometimes they are also closed on other days without prior notice. CUBA REAL TOURS cannot guarantee that a factory is open. In case of closure, we will do our best to offer you an alternative program.

    

​Overnight in Standard Room - with breakfast

Villa Castellon 13 **** 4 Star Plus / 28 Mar 2019 - 01 Apr 2019

 

This Casa Particular is located on a side road in the elegant city district of Miramar/Playa. Guests will already get an idea of the ambiance from the outside of this Casa with its kittenish and lovely decorated front walls.

The colonial building with its many terraces and bright colors fits perfectly to the lovely, color-coordinated interior design and the quiet ambiance of the Casa Particular. The cozy courtyard with a bar, as well as the spacious roof top terrace invite to relax.

Am Morgen fahren wir ins UNESCO Biosphären Reservat Las Terrazas, einer der ältesten und wichtigsten Nationalparks von Kuba. Auf der A4 geht es zurück nach Havanna, denn morgen erwartet uns der Beginn der Motorrad Rally!

Day 4 / 29 Mar 2019 (Friday)
Havana – LAMA RALLY

Your program today includes: ► via Lama Rally

Heute ist der erste Tag der LAMA Motorrad Rally und es gibt die obligatorischen Eröffnungsreden etc. Wir lassen uns von dem Spirit treiben, haben sicherlich tolle Begegnungen, können aber jederzeit auch 'aus dem Programm ausscheren' und auf unsere eigene Gruppe und den Tourguide zurückgreifen. Ein flexibler Tag.

Day 5 / 30 Mar 2019 (Saturday)

Havana – LAMA RALLY

 

Your program today includes: ► via Lama Rally

Heute ist der zweite Tag der LAMA Motorrad Rally. Auch heute gilt wieder: Wir lassen uns von dem Spirit treiben, haben sicherlich tolle Begegnungen, können aber jederzeit auch 'aus dem Programm ausscheren' und auf unsere eigene Gruppe und den Tourguide zurückgreifen. Ein flexibler Tag.

Day 6 / 31 Mar 2019 (Sunday)

Havana – LAMA RALLY

Your program today includes: ► via Lama Rally

Heute ist der dritte Tag der LAMA Motorrad Rally. Auch heute: Wir lassen uns von dem Spirit treiben, haben sicherlich tolle Begegnungen, können aber jederzeit auch 'aus dem Programm ausscheren' und auf unsere eigene Gruppe und den Tourguide zurückgreifen. Ein flexibler Tag.

Day 7 / 01 Apr 2019 (Monday)

Havana – Playa Girón - Cienfuegos (300 km)

In the morning, longer drive in the direction of Central Cuba along the Autopista and the legendary Bay of Pigs to Cienfuegos, a port town characterized by its French colonial architecture also known as the “Pearl of the South” or the “City of a Hundred Fires”. In the afternoon, walk through the historic city center with its main square José Martí and the nostalgic Terry Theater, where Caruso used to sing.

 

Your program today includes:

 

    

  • Visit of Museum Playa Girón
    Guided tour through this museum in the so called Bay of Pigs. It shows a detailed overview over the failed invasion in 1961.

  • Lunch at the restaurant Restaurant "Caleta Buena"
    Tourist facility located 8 km from Playa Girón in the destination Zapata Peninsula. This tourist product arises from the beauty of several associated natural resources: the cove, fauna and flora. Within this cove, there is a natural pool of very transparent waters where you can see fish of different colors and sizes. It is also part of the speleological system of the Zapata Swamp, which is considered the most extensive and preserved of the Insular Caribbean.

 

  • Visit of Tomás Terry theatre
    Built in 1887, it is still in excellent condition. Well worth seeing are the ceiling fresco and the four-tiered stage hall.

    

  • Visit of "Palacio de Valle"
    The most famous building in Cienfuegos was built in 1917 and features Gothic, Venetian and Moorish elements.

    

  • Dinner at the private restaurant (Paladar) Villa Lagarto
    The paladar that is directly situated at the ocean provides with its hammocks and green plants a feeling of vacation. The menu offers dishes mainly from the Cuban cuisine - of course, seafood is not missing.  An excellent choice for a delicious meal in a relaxing atmospere.

 

 

Overnight in Standard Room with Breakfast

Hostal Tania y Adrián (Casa Particular)  (01 Apr 2019 - 02 Apr 2019)

This Casa Particular (private accommodation) is equipped with a private bathroom and air-conditioner. These simple accommodations, an alternative for hotels, offer a personal service and possible insight into Cuban everyday life.

Am Morgen fahren wir an der legendären Schweinebucht vorbei nach Cienfuegos, eine Hafenstadt mit Französischer Kolonialarchitektur. Wir sehen uns die Altstadt zu Fuß an. 

Day 8 / 02 Apr 2019 (Tuesday)

Cienfuegos - Trinidad (85 km)

Early in the morning, drive along the panoramic coastal road to Trinidad, a UNESCO world cultural heritage site with one of a kind architecture. In the late afternoon, walk over the main square surrounded by the magnificent manors of the sugar barons

 

Your program today includes:

 

  • Visit of the hacienda La Vega
    Enjoy the beautiful nature at this cattle farm, where you will also receive explanations about the Cebu and his way of life. Possibility of hiking or horseback riding to the closest beach, where you can snorkel.

 

    

  • Visit to the ceramics manufactory Casa del Alfarero
    The rich pottery history of Trinidad dates back to the 19th Century with the creation of a workshop owned by Don Secundino Santander, who transmitted the knowledge to future generations.

 

  • Optional: Visit of museum Histórico Municipal (Palacio Cantero) at 02 Apr 2019 in Trinidad
    Guided tour through the museum Histórico Municipal, which exhibits colonial furniture and interesting artifacts from the slave trade.
    Price per Person: 5,00 USD

  • ​Optional: Canopy Tour Valle de los Ingenios at 03 Apr 2019 in Trinidad
    A spectacular adventure in Trinidad. Enjoy the breathtaking view over the sugar mill valley while you propel down along the five zip lines.
    Price per Person: 18,00 USD

​Overnight in Standard Room - with breakfast

Hostal Vivian y Pablo (4 Star)   (02 Apr 2019 - 03 Apr 2019)

The Casa Particular of Vivian and Pablo is split into two buildings, which are located opposite to each other in the heart of Trinidad. The excellent breakfast and the delicious dinner are served in the courtyard or on the roof top terrace, where guests enjoy a beautiful view over the city.

Früh am Morgen starten wir und fahren auf der Küstenstraße mit viel Panorama nach Trinidad. Trinidad gehört mit seiner besonderen Architektur zum UNESCO Weltkulturerbe.

Day 9 / 03 Apr 2019 (Wednesday)

Trinidad - Hanabanilla (100 km)

Drive from Trinidad to the Hanabanilla lake.

 

Your program today includes:

 

    

  • Visit of Torre Manaca Iznaga
    Ascent of the slave tower with a wonderful panoramic view over the Valley of the Sugar Cane Mills.
    Climbing at own risk.

    

 

 

Overnight in  Standard room with Breakfast dinner                          

Hotel Hanabanilla (2 Star Plus)  (03 Apr 2019 - 04 Apr 2019)

Panoramic location on the shore of the Hanabanilla reservoir, surrounded by the mountains of the Sierra del Escambray. Near the “El Nicho“ waterfall, ca. 50 km from Santa Clara.

Heute fahren wir von Trinidad zum Hanabanilla See, ein beeindruckender Stausee und Naturerlebnis mit Schildkröten und Schwärmen von Vögeln.

Day 10 / 04 Apr 2019 (Thursday)

Hanabanilla - Santa Clara - Havana (355 km)

 

Head to Santa Clara, where Ché Guevara celebrated his biggest victory and found his last rest. Continue down the “Autopista A 1" from Santa Clara via Jagüey Grande to Havana. Arrival in the capital in the late afternoon.

 

 

Your program today includes:

 

  • Visit of Memorial Ernesto Che Guevara
    The impressive monument of Che Guevara, one of the most famous guerrillas worldwide, was erected en 1988 and finished in 1997 with the transfer of Che Guevara´s remains from Bolivia to Santa Clara.
    You can visit the main monument with the statue of Che, the mausoleum and a small museum which collects details of Che´s life and death.
    The mausoleum and museum, located behind the monument, are closed on Mondays and some other days without prior notice.

    

 

  • Visit of Cristo Statue
    The work of the Cuban sculptor Jilma Madera is the largest sculpture ever created by a woman. From the hill, you have a beautiful view of Havana’s bay.

    

 

  • Dinner at the Paladar " Jardin de los Milagros"
    Like the name “Jardin“ (Garden) already shows, this Paladar is well equipped with many plants. On the roof they plant their own mint, tomatoes and other vegetables. An attentive service personnel serves tasty, simple Cuban dishes. Often people can dance to live music. This Paladar is perfect for groups. – Have fun and enjoy!

​Overnight in Standard Room - with breakfast

Villa Castellon 13 (4 Star Plus)   (04 Apr 2019 - 05 Apr 2019)

This Casa Particular is located on a side road in the elegant city district of Miramar/Playa. Guests will already get an idea of the ambiance from the outside of this Casa with its kittenish and lovely decorated front walls. The colonial building with its many terraces and bright colors fits perfectly to the lovely, color-coordinated interior design and the quiet ambiance of the Casa Particular. The cozy courtyard with a bar, as well as the spacious roof top terrace invite to relax.

Wir fahren nach Santa Clara, wo Ché Guevara einst seinen größten Sieg feierte und seine letzte Ruhestätte fand. Über die 'Autopista' A1 geht es zurück nach Havanna.

Day 11 / 05 Apr 2019 (Friday)

Havana - Havana Airport

Time at leisure (depending on time of departure) and drive to the airport Havana.

 

Your program today includes:

 

  • Transfer Havana City - Havana  Airport
    End of our services

 

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Auf Deine Flugzeit abgestimmt bringen wir Dich zum Flughafen von Havanna.

PRICES

 

All prices in USD / per person
Alle Preise in USD / pro person

 

Driver with pillion rider / double room          3,135.00
Fahrer mit Beifahrer / Doppelzimmer

Driver with pillion rider / single rooms         3,285.00
Fahrer mit Beifahrer / Einzelzimmer

Driver without pillion rider / single room          4,325.00
Fahrer ohne Beifahrer / Einzelzimmer

SERVICES

​Included in the prices:

  • Round trip in air-conditioned vehicle (taxi/minivan/microbus/bus) of local standard quality with driver

  • Excursions, visits, hotels, restaurants and entrance fees according to the program

  • 1. to 11. day local guide

  • 10 nights in the above mentioned hotels (according to availability)

  • 10x breakfast /6x lunch /5x dinner

  • Rent of Harley Davidson Motorbikes, including pillion

Not included:

  • All meals and drinks not mentioned in the program

  • Entrance fee and transfer to the events (see supplements)

  • Personal expenses and tipping of any kind

  • Fuel for motorbikes (about 100 US$ per bike)

 

 

IMPORTANT

Entry requirements for Cuba

Entry into Cuba is only possible with an international health insurance (not from a US insurance), as well as a tourist card. Anyone who cannot provide proof of insurance at the time of entry will be obliged to purchase a Cuban health insurance at the airport. The tourist card, which can be bought - among others – at any Cuban Embassy, ​​will have to be presented to the airline when checking-in for the Cuba flight.

 

Casas Particulares (Private Accommodation)

In a lot of places in Cuba clients have to beware of "jineteros" or 'touts' that will stop their car or meet them off the buses. Through grand gestures and claims these people will try and find ways of discouraging tourists from going to the casa they have booked and lead them to another casa instead. They can say things like that they are there on behalf of the house-owner (even that they are a cousin/uncle or similar), that the house is full, or that it had to be closed etc. and that they have arranged an alternative casa. The clients should not trust or believe them, instead they should make their way to the address of the confirmed accommodation anyway and insist on speaking to the owner.

 

Program changes before commencement of services

CUBA Bikers strives to carry out the agreed services according to the program. However, it cannot be excluded that changes in program and service will be necessary. CUBA Bikers shall notify customer of such changes promptly and will strive to mitigate their effects. CUBA Bikers shall also notify the customer of any changes in the price as a result of changes in the program and services.

 

Program changes during a travel

The customer shall take note that in the Caribbean, in spite of a good travel organization, program and service changes cannot be excluded during a trip. This is due to weather/natural events, governmental measures, force majeure, supply bottlenecks, or other unforeseeable or unavoidable circumstances, etc. CUBA Bikers strives to minimize the consequences of such changes. CUBA Bikers is entitled to refuse the remedy in case the defect has been caused by customer, in the event of force majeure, or if the elimination of the aforementioned defect should incure excessive costs.

​REGISTRATION FORM

See the PDF-form above or here

 

​Upon receiving the registration, we will be forward the booking to our partner “Caribbean Tours”. “Caribbean Tours is leading Swiss Tour Operator in Cuba, which will be in charge of sending you your booking confirmation and your invoice. This includes as well all terms, conditions, services, etc. Your payment must made at least 30 days prior to the tour date on the specified account. Your place in the tour will be reserved once the payment has been received.

 

 

IMPORTANT AND MANDATORY DOCUMENTATION

You must hold a valid motorcycle driver’s license for your country: The Driver’s license must be valid for the BIG classes, no restriction of horsepower or anything of sorts; an international driver’s license is also recommended.

 

Your passport must be valid for at least 6 (six) months upon entry to Cuba.

 

Please take care of your visa by applying for it (for example here: https://www.de.cubatravellingonline.com/).

TIPS and SUGGESTIONS

We highly suggest to book your flight immediately after you have received our confirmation. Thus the earlier you book, the cheaper it might be. We have had great experience by doing this and therefore we can recommend it.

 

The finalizing of the journey refund of the deposit is recommended, but it is left however to the participant’s choice. We recommend you to check with your insurance carrier for services and prices.

 

Although Cuba emanates a dispassionate charm and great charisma, it is not an easy travel destination. We have done and will continue doing everything to make your stay as pleasant and trouble-free as possible. Nevertheless, it is always good to bring along a certain amount of peace, patience and serenity. The Caribbean life style, culture, and ways of doing things are very different from ours.

 

As social and cultural etiquette we ask to refrain on making any political statements or remarks, this could come to have very unpleasant consequences, not only for you but for us and for fellow travelers as well.

 

We highly stress the fact to pay attention to the main rules that must be adhered to in Cuba; if you follow the instructions, you will not only have a great time but you will also experience a great, unforgettable tour.

You have our word on it!

 

We look forward to having you with us and making your DREAMS COME TRUE.


Kind regards in the name of
ULYSSES Club Cuba – LAMA Club Cuba - CUBA Bikers & Caribbean Tours

Teresa Hampe & Wolfgang (Wolfi) Thomasitz
 

Contact us here or send your enquiry to  

 

     

 

 

General terms and conditions

 

Tour, Prices, General Terms & Conditions, Registration form

Motorrad Rally Kuba

L.A.M.A. Ulysses Rally Cuba
 

guided motorcycle tours
by CUBA Bikers

> Travel Deals 4 Two Wheels <

Lies hier, wie es zur LAMA Ulysses Motorrad Rally Cuba kam - ein Reisebericht von Wolfgang (mit 'huldvoller' Genehmigung von Teresa veröffentlicht)

Unsere CUBA Tour... oder CUBA Bikers, 'when dreams come true'

Kuba Reisebericht 2018


Teil 1 - Havanna | Gründung des ULYSSES Club Cuba | Party mit dem L.A.M.A. Club Cuba

Auf Cuba gibt es ein Sprichwort:
„A candela brava no hay carapacho duro“
Ein besonders grosses Feuer ist schwer (nicht) zu löschen

Jeder, der einmal mit dem Motorrad auf Kuba unterwegs war, wird dieses Sprichwort verstehen, denn das Feuer, das in ihm brennt wird nicht mehr zu löschen sein.
 

(→ Eine kurze Zwischenbemerkung: Ich verwende in meinem Bericht ausschliesslich die männliche Form. Dies nicht aus Respektlosigkeit gegenüber der Damenwelt. Es schreibt und liest sich nun mal einfacher. Liebe Bikerinnen, ich hoffe auf Euer Verständnis ;-)


Tag 1
Wir sind in Havanna gelandet. Müde von der Reise aber glücklich fahren wir zu unserem Hotel. Trotz des Jetlags und wenig Schlaf während des Fluges hält es uns nicht im Zimmer. Da draussen wartet Cuba auf uns! So verbringen wir den ersten Abend in Havanna mit unseren Freunden, die wir sehr vermisst haben, in der nächtlichen Schwüle und erfreuen uns an unseren Mojitos, Zigarren und dem gemeinsamen Gespräch.


Ausgeschlafen – mehr oder weniger – verbringen wir den ersten Tag mit Sitzungen und Tourbriefings mit unseren

►Partnern und Tourguides. Letzte Details sind mit Adolfo (Roadmaster, Mechaniker), Ivan (Fahrer des Begleitbusses, Mechaniker) und Javier (Staatlicher Tourguide für die Ausflüge) zu besprechen. Es hat vor unserer Ankunft zwei Wochen lang durchgeregnet und einige Strassen könnten unpassierbar geworden sein. Besonders schlimm soll es wohl in der Gegend um die Playa Girón (Schweinebucht) aussehen. Wir inspizieren die Maschinen – alles tiptop. Heute geht es früh ins Bett, denn morgen kommen unsere Gäste an.


Tag 2  
Am zweiten Tag trudeln so langsam unsere Mitfahrer ein. Wir werden diesmal eine kleine Gruppe sein. Zuerst begrüssen wir Alois. Er ist aus Deutschland angereist. Als früherer Experte für den TÜV kennt er sich mit Motorrädern aus. Zwischen den Zeilen hört man leichte Skepsis seinerseits über den Zustand der Harleys (am Ende der Tour verrät er uns im Interview, dass er niemals damit gerechnet hätte, so perfekte Maschinen anzutreffen).

René und sein Sohn Michi stossen am späteren Nachmittag zu uns. René und ich kennen uns bereits aus dem ULYSSES Club Switzerland. Es ist später Nachmittag, bis die Zimmer bezogen sind. Wir verbringen unseren ersten gemeinsamen Abend an der Hotelbar. Die Stimmung ist locker und schnell werden Fremde zu Vertrauten. Michi, mit seinen 21 Jahren, wird kurzerhand zum „Baby-Member“ des ULYSSES Club Cuba ernannt – ein Novum in der Geschichte des Clubs weltweit. Normalerweise kann man erst ab 40 Jahren Member werden. Aber Michi ist eine „coole Socke“ und wer weiss, vielleicht wird er ja mal der Präsident des Schweizer Clubs.


Tag 3
Auf den dritten Tag haben Teresa und ich uns besonders gefreut. Es ist der Tag, an dem der ULYSSES Club Cuba mit einer Party offiziell gegründet wird ►Informationen zum ULYSSES Club Cuba. Wir haben auch die Member des L.A.M.A. Clubs dazu eingeladen. Die Latin American Motorcycle Association ist der einzige offizielle Motorradclub auf Cuba.


Wir fassen unsere Harleys und fahren uns am Malecón erst mal ein. Der Malecón in Havanna ist schon ein Erlebnis für sich. Die breite Hauptstrasse führt einige Kilometer direkt am Meer entlang. Trotz Mittagszeit und Wochenende herrscht praktisch kein Verkehr. So haben wir die Strasse fast für uns alleine und können uns schon mal erlauben, die Blicke schweifen zu lassen. Menschen, die fischen oder in kleinen Grüppchen zusammensitzen und einen Schwatz halten. Strassenmusiker, Spaziergänger. Alte und fast schon dem Zerfall anheimgefallene Gebäude wechseln sich mit Prunkbauten ab. Statuen und Denkmäler, Festungen. Die Brandung des Meeres. Das alles brennt sich in unsere Netzhaut ein. Wir saugen diese Impressionen ein wie Schwämme. Dazu das Brummen unserer Bikes. Wir alle tragen ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Und – ich gebe es zu, ohne mich zu schämen – ich habe Tränen des Glücks in den Augen. Das wird noch öfter der Fall sein. Wir sind Zuhause!


Auf einem Platz zu dem wir fahren, warten bereits die LAMAs mit ihren Bikes auf uns. Eine kurze Begrüssung und weiter geht es.


Der Konvoi von etwa 25 Maschinen bewegt sich aus der Stadt hinaus. Dahin, wo die Botschaftsangestellten ihr Quartier bezogen haben. Da befindet sich auch unser neues Clubhaus, die Finca – unser „hard road house“.
Cuba wäre jedoch nicht Cuba, wenn alles reibungslos und glatt vonstatten ginge. Plötzlich stehen wir vor einer Polizeisperre. Anscheinend ist irgendein hoher Staatsgast zu Besuch und die Zufahrtsstrassen zu unserem Clubhaus sind gesperrt. Cuba wäre aber auch nicht Cuba, wenn man dieses Problem nicht mit Karibischer Gelassenheit und Beziehungen zu lösen wüsste.


Ein kurzer Anruf und 10 Minuten später kommt „Seine Exzellenz, der Deutsche Botschafter auf Cuba, Thomas Karl Neisinger“ auf seiner BMW angebraust. Thomas ist, wie wir, ein dem „Motorradvirus“ Verfallener. Er wohnt in dieser Gegend und hat bereits auf uns gewartet, da er zur Party eingeladen ist. Ein paar Worte an die Polizisten und wir dürfen passieren. Dem Fest steht nichts mehr im Wege.


Schon bei der Einfahrt zum Clubhaus hören wir die Klänge der Liveband, die für die musikalische Untermalung sorgen wird. Kubanische Musik, die Seele berührend schön. Wir stellen die Bikes ab, sind verschwitzt. Jetzt ein Bier! Für alle, die entsetzt aufschreien: Es ist geplant, dass wir heute Abend die Bikes stehen lassen und mit dem Bus zum Hotel gefahren werden. Also Alkohol erlaubt.


Die drei Bars sind gut bestückt und (fast) jeder Wunsch kann erfüllt werden. Die Tische reich beladen mit lauter leckeren Sachen. Frische Mangos, Ananas und andere exotische Früchte. Das Spanferkel, wie auch die auf Cuba obligaten Bohnen riechen verführerisch. Das Wasser im Swimming Pool lockt mit azurblauem Schimmern. Doch vor der erfrischenden Abkühlung steht die Pflicht. Man kann keinen Club aus der Taufe heben, ohne eine Ansprache gehalten zu haben. Da ich selbst kein Freund dieser Reden bin, für die sich keiner interessiert, wird meine sehr kurz ausfallen. Club vorstellen, Cuba Bikers vorstellen, bedanken, Spende für den LAMA Club übergeben, klatschen, fertig.


So ähnlich wie ich, sieht es wohl auch der Präsident der LAMAs. Eine kurze Rede, mit einem überraschenden Schluss. Wohl zum ersten Mal in der Geschichte der LAMAs wird ein befreundeter Club zur Motorrad Rally eingeladen! Wir sind sprachlos. Die Motorrad Rally! Das bedeutet drei Tage lang mit den LAMAs feiern und fahren. Da kommen schon mal zwischen 50 und 150 Biker aus verschiedensten Chaptern weltweit zusammen. Wie sowas aussieht, kannst Du Dir ►hier auf Youtube anschauen.

Der Entschluss ist sofort gefasst. Andreas, der Vizepräsident des ULYSSES Club Cuba und CEO unseres Partnerunternehmens „Caribbean Tours“ in Havanna, bekommt den Auftrag eine Tour rund um die Motorrad Rally „massschneidern“ zu lassen. Diese Tour steht, siehe oben: we proudly present - die ► L.A.M.A. Ulysses Cuba Rally. Sie wird im März 2019 stattfinden und wir haben bereits 9 Anmeldungen dafür. Wenn Ihr also bei der Motorrad Rally dabei sein wollt, reserviert Euch am besten heute noch Euren Platz dafür, denn das Angebot ist auf 10 Harleys und maximal 20 Personen beschränkt.

Die Party ist ein voller Erfolg. Wir haben jede Menge Spass. Überglücklich fallen wir an dem Abend in die Betten.
Am nächsten Morgen, dem vierten unserer Tour, brechen wir mit Javier zum Bummel in Havanna auf. Der Tag vergeht wie im Fluge und unsere Gäste sind randvoll mit Eindrücken zu dieser grossartigen Stadt. Javier ist ein exzellenter Reiseführer. Kurzweilig erzählt er über seine Stadt, sein Zuhause. Javi, wie er genannt wird, liebt seine Arbeit über alles und das merkt man. Sogar seine Frau ist Reiseführerin – die Beiden können gar nicht anders. Er hat Germanistik studiert, spricht fliessend und praktisch akzentfrei Deutsch.


So schön der Tagesausflug auch war, uns zieht es auf die Bikes. Wir wollen endlich wieder das Vibrieren des Motors spüren, uns den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. Wir holen die Motorräder auf der Finca ab. Start zur Stadtrundfahrt durch das Havanna des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Vor uns liegen der Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Marti.


Weiter in die engen Gassen der Altstadt. Das Brummen unserer Motoren wird durch die Enge um ein Vielfaches verstärkt. An der wunderschönen Plaza Vieja parken wir unsere Bikes und essen, mit Ausblick auf den Platz (und natürlich den Bikes) im Restaurant „Santo Angel“ zu Mittag.


Ein Besuch im Tabakmuseum rundet unseren Daytrip ab. Wir sind da, wo die „Cohibas“ von Hand gerollt werden und sehen zu, wie die besten Zigarren der Welt hergestellt werden. Leider ist fotografieren hier strengstens verboten. Auch wenn man kein Zigarrenfan ist, lohnt sich ein Besuch des Museums auf jeden Fall.


Am späten Nachmittag treffen wir uns am Hotelpool, trinken etwas zusammen und reden über den vergangenen Tag, bevor wir zum Abendessen gehen. Wir alle sind voller Vorfreude auf den nächsten Tag, denn dann geht die Tour erst richtig los. Die erste Etappe von etwa 190 Kilometern liegt nach einmal schlafen vor uns: Havanna – Viñales.


Teil 2 - Havanna | Viñales


Gegen neun Uhr sitzen wir auf unseren Bikes und fahren los. Es geht auf die Strasse „Carretera Habana-Mariel-Bahía Honda“ in Richtung Provinz Pinar del Rio. Hier erheben sich aus der roten, flachen Erde gigantische, von saftigem Grün überzogene Kalksteinfelsen – die berühmten Mogotes.


Wir verlassen die Strassen an der Küste und fahren ins Landesinnere. Die Kubanischen Strassen haben es in sich und fordern unsere Konzentration. Das von uns angeschlagene, gemütliche Tempo erlaubt es jedoch, auch die wunderschöne Landschaft zu betrachten.


Die Strassen Cubas können nicht mit denen in Europa verglichen werden. Unmengen von tiefen und grossen Schlaglöchern. Tiere, Fahrräder und Menschen auf den Autobahnen. Oder einfach mal ein Pferdewagen oder Reiter nach der nächsten Kurve. Alles Dinge, die uns eher gemütlich, mit Vorsicht fahren lassen.


Es wird hügelig. Herrliche Kurven führen uns hinauf nach Las Terrazas, wo wir einen Stopp einlegen. 1971 wurde nach verheerenden Waldbränden ein Wiederaufforstungsprogramm der Regierung beschlossen. Daraus wurde ein UNESCO-konformes Biosphärenreservat.


Völlig entrückt steuere ich die Harley durch diese bergige und dicht bewaldete Landschaft. Ich bin wie erschlagen von der Präsenz des wild wuchernden Lebens. Böse Zungen behaupten, ich hätte wie irre gelacht und gesungen (ich will ja keine Namen nennen. Vor allem nicht den meiner Frau). Nun, die Kurven bringen mich schnell wieder zur Raison. Der am Boden schleifende und kreischende Seitenständer tut das seine dazu. Nicht, dass es gefährlich wäre aber ein wenig vorsichtiger in die Kurve zu fahren ist angebracht.


Wieder in der Ebene angekommen, bewegen wir uns in Richtung Viñales. Dort werden wir unseren ersten Etappenstop auf unserer Route einlegen. Doch vorher wartet noch ein weiteres Highlight auf uns. Auf einer Anhöhe im Parque Nacional sehen wir über das ganze Viñales Tal. Das satte Grün und die beeindruckenden Mogotes sind schon alleine eine Reise nach Cuba wert. Man kann sich kaum sattsehen an dieser fruchtbaren Landschaft. Kein Wunder, dass hier der beste Tabak der Welt wächst.


Gegen 16:00 Uhr kommen wir in Viñales an und beziehen unsere Zimmer. Wie immer ist alles sauber und gepflegt. Den Tag beenden wir mit einem Bad im Swimming Pool und einem hervorragenden Abendessen. Ein zufriedenes Lächeln auf all unseren Gesichtern und das Wissen, dass wir noch sechs weitere, interessante und spannende Tage vor uns haben...

 

... und spätestens im März 2019 wiederkommen, zur Motorrad Rally mit den LAMA Club members!


► Die Bilder zur Tour siehst Du hier

  • Grey Facebook Icon